ElektronikPrototypenUncategorizedVertriebsmuster

Elektronik darf auch gut aussehen

Zweckmäßigkeit ist bei technischen Produkten meistens das Maß der Dinge, allein schon aus Kostengründen. Dass es auch anders geht, beweist ein Auftrag von prinamo, bei dem es „nur“ um ein Platinengehäuse für eine smart-meter Elektronik geht.

Wer sich ein wenig mit der Produktion von Kunststoffteilen auskennt weiß, dass im klassischen Spritzguss eine teure Vorrichtung gefertigt werden muss, die sich erst bei höheren Stückzahlen bezahlt macht. Wie überzeugt man aber z.B. Investoren oder Pilotkunden von der Notwendigkeit eines Designs, wenn man es aus Kostengründen nicht klassisch herstellen kann?

Elektronik-Gehäuse mit Deckel 13x12x4cm, FDM-Druck PLA, Platine

Ein klarer Fall für 3D-Druck!
Auftraggeber war die Firma Smarten, welche nicht nur den Umgang mit Energie revolutionieren möchte, sondern auch der Ästhetik die Tür in die sonst nüchterne Welt der Mess-Elektronik öffnen will.